HITTEN
First Strike with the Devil - Revisited SLIPCASE CD

  • Artikelnummer: N-35432
  • GTIN: 4251267711901
  • Kategorie: Euro
  • Bands:
High Roller Records, slipcase, Mastered for CD...
12,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
CD
Beschreibung

High Roller Records, slipcase, Mastered for CD by Patrick W. Engel at TEMPLE OF DISHARMONY in October 2021, Hitten wurden im Jahre 2011 in Murcia in Südspanien gegründet, eine Stadt in der Nähe von Alicante. Im selben Jahr entstand das erste Demo »Darkness Queen«, gefolgt von zwei EPs. Das Debütalbum »First Strike With The Devil« wurde 2014 veröffentlicht. Danach unterschrieben Hitten einen Vertrag bei High Roller Records und nahmen drei weitere Alben auf: »State Of Shock« (2016), »Twist Of Fate« (2018) sowie das von der Kritik gefeierte »Triumph And Tragedy« aus dem letzten Jahr. Nach dem neuen Album ist es jetzt an der Zeit, ein wenig zurückzublicken, denn die Spanier haben ihr Debüt »First Strike With The Devil« noch einmal neu aufgenommen, wie Gründungsmitglied und Gitarrist Dani Meseguer zu berichten weiß: “Wir waren bald nach der Veröffentlichung von »First Strike With The Devil« nicht mehr damit zufrieden, was wir abgeliefert hatten. Die Platte verkaufte sich zwar gut, aber uns fehlte etwas. Die Idee, die Platte neu einzuspielen, reifte bereits einige Jahre in uns, und »First Strike With The Devil – Revisited« ist genau das Album, das wir eigentlich damals ursprünglich hätten veröffentlichen wollen. Schlagzeug, Gitarre und Bass haben wir allesamt noch einmal komplett neu im Studio aufgenommen. Lediglich den Hauptgesang haben wir übernommen, wie er war. Es gibt sogar ein paar neue Teile in einigen Stücken. Die Scheibe klingt jetzt richtig frisch. »First Strike With The Devil – Revisited« wurde von Javi Felez in den Moontower Studios abgemischt und von Patrick W. Engel gemastert.” Als die ursprüngliche Fassung von »First Strike With The Devil« im Jahre 2014 erschien, wurde sie schon damals von den Fans und der Öffentlichkeit sehr gut aufgenommen. Stilistisch hingegen besteht ein signifikanter Unterschied etwa zum letzten Werk »Triumph And Tragedy«, wie Dani Meseguer erklärt: “Erst nach der Veröffentlichung unseres Debütalbums haben wir uns mehr und mehr von amerikanischen Bands beeinflussen lassen. Zwar sind auf unseren folgenden Scheiben auch noch leichte britische Anklänge auszumachen, aber längst nicht so dezidiert wie auf »First Strike With The Devil«. Es handelt sich um eine Platte, die vor allem Maiden-Maniacs und passionierte Anhänger der NWOBHM ansprechen dürfte.” MATTHIAS MADER

Artikelgewicht: 0,12 kg